Chronik des Regenbogenchores

Der Regenbogenchor wurde gegründet als ökumenischer Chor im Jahr 2002. Die erste Chorprobe fand am 18. Februar 2002 statt. Da unser musikalisches Interesse so bunt wie die Farben eines Regenbogens war, nannten wir uns den „Regenbogenchor“. Unser erster Auftritt war eine Firmmesse in der katholischen Kirche Maria Heimsuchung in Kohlscheid am 30. September 2002.

Fortan versuchten wir unser Repertoire in alle musikalischen Richtungen zu erweitern, wie zum Beispiel: Gospel, Taizè, Spirituals, Kirchenlieder, Volkslieder, sowie Oldies und Modernes. Von fremdsprachigen Liedern ließen wir uns nicht einschüchtern. Egal ob es spanische, irische, englische, italienische, lateinische oder schwedische Lieder waren. Durch unsere Freude am Singen wurden wir auf sämtliche Festivitäten als Chor eingeladen. Dies gab uns auch den Mut in schwierigen Zeiten weiter zu machen.

Heute stehen wir selbständig und dank der stetigen Unterstützung durch die Evangelische Kirche immer noch wie die Vielfalt des Regenbogens zusammen und freuen uns auf jede Probe und auf jeden Auftritt.

So sind wir heute

Heute sind wir eine bunt gewürfelte Gemeinschaft, die sich jeden Montag auf die Chorprobe freut. Unter der professionellen Leitung von Andrea Leersch-Krüger üben wir unsere Stücke ein. Und natürlich darf ein wenig Stimmbildung beim Einsingen nicht fehlen. Auch sind unsere Ansprüche an die Stücke ein wenig gestiegen, wobei aber auch die schönen, einfachen Lieder nicht fehlen dürfen.  Der Spaß am Singen soll nicht durch Leistungsdruck verdorben werden. Für neue Ideen sind wir immer offen. Dadurch kommt auch unser buntes Repertoire zustande.

Regenbogenchor

Zur Zeit bestehen wir aus zwei Tenören, drei Bässen, x Alt-Stimmen und y Sopranen. Über Verstärkung von Menschen, die gerne singen, freuen wir uns immer! Am besten einfach vorbeischauen und mitmachen!